Quantum Weirdness

Seth Lloyd – „Quantum Weirdness“

Seth Lloyd ist in diesem kurzen Clip unzweideutig. Realität existiert nur dann, wir wir mit ihr interagieren. Als kleiner Aufhänger für diese Webseite – Viel Spaß!

 

Quantum Life

Seth Lloyd – „Quantum Life“

Einige gängige wissenschaftliche bio-chemische Modelle wurden und werden derzeit von neuen Modellen aus der Quantenphysik abgelöst. Dazu gehören sowohl die Photosynthese als auch Wahrnehmungsprozesse, wie beispielsweise das bisherige Modell unseres Geruchsinns. Seth Lloyd erklärt in diesem Vortrag, warum dieses zwingenderweise notwendig ist. Vieles deutet darauf hin, dass letztendlich alle biochemischen Prozesse in Wirklichkeit quantenmechanische Prozesse sind.

Foto: „Seth Lloyd“ by Dmitry Rozhkov is licensed under CC BY 3.0

Theorem of Human Unpredictability

Seth Lloyd – „Theorem of Human Unpredictability“

Seth Lloyds‘ Interpretation des Libet-Experiments.

Foto: „Seth Lloyd“ by Dmitry Rozhkov is licensed under CC BY 3.0

Search for Meaning

Seth Lloyd – „Search for Meaning“

Seth Lloyd, Professor am MIT und bekannt durch seine wegweisende Forschung an Quantencomputern, ist der Meinung, das Universum selbst sei ein gigantischer Quantencomputer. In diesem kurzen Interview erzählt er, wie dieser Quantencomputer jedes nur erdenkliche Programm ausprobiert und umsetzt – und wie sich aus dieser Theorie eine Sinnhaftigkeit ableiten lässt. Viele Physiker teilen inzwischen diese Ansicht. Auch Tom Campbell ist dieser Meinung: In seinem Buch „My Big TOE“ stellt er dar, wie das gesamte System auf diese Weise evolutioniert: durch diejenigen Strukturen, die sich für die Entwicklung eines Teil-Systems als vorteilhaft erweisen, wird in diesen Bereichen Entropie verringert und damit Ordnung geschaffen. Was für die Gesamtentwicklung des Systems von Vorteil (oder profitabel) ist, wird optimiert und weiterentwickelt, unprofitable Äste (Programme) sterben ab.

Foto: „Seth Lloyd“ by Dmitry Rozhkov is licensed under CC BY 3.0

« Ältere Einträge