The Simulation Hypothesis

The Simulation Hypothesis

Eine gut gemachte Doku, die einige der Phänomene, die zur Simulations-Hypothese führten, anschaulich darstellt.

My Big Toe

Tom Campbell – „My Big Toe“

Tom Campbell spricht seinem Vortrag über das Doppel-Spalt-Experiment, Quantenmechanik im Allgemeinen, den Big (Digital) Bang sowie das Entstehen von Bewusstsein und unserer virtuellen Realität. Natürlich nimmt er wie immer auch Bezug auf unser tägliches Leben und erklärt, was diese Erkenntnisse für unser tägliches Leben und Handeln bedeuten. In Teil 4 erklärt er die von ihm erdachten quantenmechanischen Versuche, die im Jahr 2017 durchgeführt werden und beweisen sollen, dass wir tatsächlich in einer virtuellen Realität leben. Unter anderem enthält seine Versuchsreihe einen spannenden Versuch, der „Schrödingers Katze“ überprüfbar macht und beweist, dass Dinge tatsächlich in zwei Zuständen parallel existieren, bis sie letztendlich beobachtet werden.

My Big TOE’s Most Controversial Questions

Tom Campbell – „My Big TOE’s Most Controversial Questions“

Wie verbindet sich das Bewusstsein mit dem menschlichen Körper? Was passiert mit dem Bewusstsein nach dem Tod? Ist es möglich mit dem Verstorbenen Kontakt aufzunehmen? Tom Campbell beantwortet einige der am häufigsten diskutierten Fragen seiner TOE.

Purpose

Tom Campbell – „Purpose“

Immer sind all die anderen das Problem, niemals wir selbst. Tom Campbell spricht über das Verlangen, die Dinge im Aussen kontrollieren zu wollen. Doch das Aussen wird von anderen Menschen beeinflusst und bei 7 Milliarden Menschen auf dem Planeten Erde ist diese Kontrolle nur eine Illusion. Wir sind nicht in der Position, all die anderen Menschen kontrollieren zu können. Gerade wenn die Spiritualität erwacht, haben viele Menschen den Wunsch, die Welt zu verändern. Oft sieht man dabei all das Schlechte lediglich in der Aussenwelt. Die eigenen Fehler werden nur allzu gern ausgeblendet. Es ist das Ego, was hier spricht. Wer die anderen Vorträge und Interviews mit Tom Campbell gesehen hat, versteht den Zusammenhang zwischen Ego und Angst. Ego grenzt ab – Liebe verbindet. Um den Übergang von einer Konkurenz- zu einer Kooperationsgesellschaft zu schaffen, gilt es, diese Ego-Strukturen aufzugeben. Doch wie gut kann ich anderen Menschen helfen, wenn ich selbst voller Angst (=Ego) bin?

« Ältere Einträge